Flohmarktgeh’n in Traunreut

Flohmarktgeh’n in Traunreut

BürgerInnen planen privaten Flohmarkt auf dem Parkplatz der Traunpassage

 

Flohmärkte und Second Hand Fashion liegen seit einigen Jahren zunehmend im Trend. Nicht nur wegen dem Spaß an der Schnäppchensuche, sondern auch aufgrund des ökologischen Aspekts. Massenkonsum und Weg-werf-Gesellschaft passen mit der Fridays-for-Future-Bewegung und einer bewussten Lebensweise nicht zusammen. Deshalb trifft man auch immer häufiger junge Menschen in Second-Hand-Läden oder auf Portalen wie Ebay Kleinanzeigen und Kleiderkreisel an.

Einen Flohmarkt in seiner ursprünglichsten Form, möchten einige BürgerInnen in der Stadt Traunreut implementieren. Mit Ihrer Idee haben Sie zuerst den privaten Grundstücksbesitzer des geplanten Standorts und die ARGE Werbegemeinschaft als möglichen Veranstalter begeistert. Letztere sieht in dem Vorhaben eine Bereicherung für die Stadt, die so als Ausflugsziel in der Region an weiteren Tagen im Jahr attraktiv wird.

Unter dem Titel Flohmarktgeh’n in Traunreut stellen sich die Initiatoren einen Markt vor, auf dem ausschließlich private Anbieter gebrauchte Waren an Privatleute verkaufen. Für Kinder Second Hand Mode und Spielwaren soll es einen eigenen gekennzeichneten Bereich geben, in dem sich die Kleinsten ihr Taschengeld aufbessern können.

Stattfinden soll der Flohmarkt auf dem Gelände der Traunpassage, der mit ausreichend Platz für Verkaufsstände, Mindestabständen und Besucherparkplätzen den optimalen Standort darstellt. Frau Zimmerer von der Kintyre Management GmbH, die seit 2021 für das Management des Centers zuständig ist, hat nach Rücksprache mit dem Eigentümervertreter Ihre volle Unterstützung zugesichert und bestätigt, dass „am Tag des Marktes für Besucher des Flohmarkts selbstverständlich keine Parkscheibe notwendig sein wird“.

Mögliche Termine diesen Sommer wurden nach Rücksprache mit den Initiatoren bereits ins Auge gefasst. Allerdings müssen die Entwicklungen in den nächsten Monaten abgewartet werden. „Selbstverständlich wird die Durchführung nur mit einem Hygienekonzept möglich sein“, so Peter Klück von der ARGE Vorstandschaft „aber hier haben wir bereits Vorabreit im Rahmen unsers Jahrmarktes 2020 geleistet, die wir gerne zur Verfügung stellen.“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.